Beitragsbild

Besser verkaufen mit dem digitalen Zwilling – Interview mit Prof. Karl Pinczolits

VertriebsFunk Episode 538 – Der Vertrieb erlebt die größte und schnellste Revolution seiner Geschichte.
Softwaregestütztes Kundenmanagement (CRM) hat 30 Jahre gebraucht, um die Hälfte der Unternehmen zu erreichen. Für die Umstellung auf digitale Kanäle hatten Verkäufer und Unternehmen nur wenige Monate Zeit. Die meisten Kundentermine konnten oder durften nicht mehr vor Ort stattfinden. Also blieb erstmal der Rückgriff auf das Telefon. Da das Auge aber deutlich lieber kauft als das Ohr, sind Online-Meetings und Präsentationen das Mittel der Wahl. Dabei scheint es so, dass sich die Kunden oft schneller umgestellt haben als die Verkäufer.
Clevere Unternehmen erkennen aber spätesten jetzt, das im digitalen Vertrieb deutlich mehr Potenzial steckt als einige tausend eingesparte Autobahn-Kilometer.
Wer heute akquiriert und Kunden oder Interessenten anspricht, wird sich über seine Online Sichtbarkeit und Attraktivität Gedanken machen müssen.
Schlagzahlmanagement von Prof. Dr. Karl Pinczolits ist für mich die “Relativitätstheorie des Vertriebes”. Nun hat er den Digitalen Zwilling für Verkäufer entworfen und erklärt uns heute, wie Sales Teams in acht Schritten damit mehr und besser verkaufen als jemals zuvor.