Bewerbung auf eine interne Stelle

Du arbeitest schon länger in einem Unternehmen und fühlst dich da sehr wohl und kennst nicht nur die Prozesse und die Abläufe, sondern du verstehst dich auch sehr gut mit deinen Kollegen.
Dennoch willst Du Dich beruflich weiterentwickeln, aber gleichzeitig auch den Arbeitgeber nicht wechseln. Dann ist eine interne Bewerbung die passende Option für Dich.

Eine interne Bewerbung kann eine tolle Möglichkeit sein, um eine neue Herausforderung in einem gewohnten Umfeld anzunehmen. Jedoch gilt es dabei, wichtige Faktoren zu beachten, denn gerade bei internen Bewerbungen gibt es sehr viele Minenfelder, die umgehen musst um nicht nur deinen neuen Job in Frage zu stellen, sondern auch den Job den du jetzt hast.
Deshalb erfährst du in dieser Episode die wichtigsten Informationen, um dich gut auf deine interne Bewerbung vorzubereiten.

Im Bewerbungsgespräch vom Laptop überzeugen – Interview mit Stefan Verra

Vor Corona haben die meisten von uns das Video-Chatten via Smartphone wahrscheinlich nur mit der Mama oder der Oma gelernt. Während der Corona-Krise wird das Vorstellungsgespräch per Video vermehrt eingesetzt, um Bewerber trotz räumlicher Distanz bestmöglich kennenzulernen. Selbst nach der Coronapandemie werden viele Unternehmen weiterhin die neuen technologischen Möglichkeiten nutzen und aus diesem Grund sollte man darauf vorbereitet sein, dass auch in der Zukunft Bewerbungsgespräche nicht mehr wie früher sein werden.

Für die heutigen Episode habe ich einen absoluten Experten im Thema “Körpersprache” eingeladen. Stefan Verra der gefragteste Körpersprache-Experte im europäischen Raum. Seine Vorträge, Seminare und Shows begeistern jährlich zehntausende Teilnehmer von Europa über die USA bis China.

Wenn du erfahren möchtest, wie du dich bestmöglich für dein Online-Vorstellungsgespräch vorbereiten kannst und wie du mit diesen Tipps andere Bewerber hinter dir lässt, dann bleib dran!

Karrierekiller Home-Office

VertriebsFunk Episode 574 – Und plötzlich war das ganze Büro im Home-Office. Corona und die Lockdowns habe uns gezeigt, was bei mobilem Arbeiten alles möglich ist. In meiner Company Xenagos ging letztes Jahr alles sehr schnell – innerhalb von einem Wochenende waren alle von daheim connected und arbeitsfähig. Und irgendwie hat es auch erstaunlich gut funktioniert.

Vielleicht zu gut, denn viele Unternehmen und Mitarbeiter scheinen an dem Modell zu kleben.

Ich finde flexible Arbeitsmodelle klasse und freue mich zu sehen, was durch Corona in Bewegung gesetzt wurde.
Allerdings halte ich den Trend, den Arbeitsplatz in die Wohnung zurück zu verlagern (da hat die Lohnarbeit ja mal angefangen) für beide Seiten für sehr gefährlich. Es gab ja mal gute Gründe, warum Firmen in schöne Büros mit Kantine, Kicker, Terrasse, Weihnachtsfeier und Teambuilding investiert haben.

Ich denke, diese Gründe gelten in Zukunft mehr denn je, denn Recruiting, Onboarding und besonders das Binden von Talenten werden zu den ganz großen Herausforderungen der Zeit. Schon in „normalen” Zeiten gelingt das den meisten Unternehmen kaum. Neue Mitarbeiter am Bildschirm zu begeistern, wird das Problem nicht erleichtern.

Karrierekiller Küchentisch:
Für jeden, der Karriere machen und Führungskraft werden will, ist das Home-Office eine gefährliche Falle, denn es gibt etwas, dass du für deine Karriere nur im Büro bekommst.

Dein ERSTES Bewerbungsgespräch

Das schlimmste Vorstellungsgespräch in unserem Leben ist oft das erste, was nicht gut ist, doch das erste muss nicht unbedingt das Schlimmste sein.
Das erste Vorstellungsgespräch ist meistens das für den ersten Job, die erste Ausbildung oder auch für ein Schülerpraktikum. Du hast noch keine Erfahrungen in dieser Branche oder diesem Beruf, was bedeutet, dass du wahrscheinlich nicht mit irgendwelchen Qualifikationen strahlen kannst.

Du bist nervös und weißt überhaupt nicht was auf dich zukommen wird und wie du dich vorbereiten kannst.
Du fragst dich was du wissen musst?
Welche Fragen dir gestellt werden könnten?
Was gute Antworten sind?
Wo du etwas über die Firma herausfinden kannst?
Was du anziehen sollst?

Deshalb werde ich dir in dieser Episode Tipps geben wie du dich gut vorbereiten kannst, mit welchen Fragen du rechnen kannst, was du auf keinen Fall tun solltest und wie du deine Nervosität bewältigen kannst.

Beitragsbild

Vertrieb als wichtigster Wachstumstreiber – Interview mit Dirk Zupancic

VertriebsFunk Episode 572 – Wachstum läßt sich über verschiedene Hebel erzeugen.
Im deutschen B2B Umfeld ist der Vertrieb allerdings der am meisten unterschätzte Wachstumsfaktor.
Die Mehrheit der Unternehmen wächst seit Jahren mit dem Markt. Viele Unternehmer wissen gar nicht, welchen Einfluss ihr Vertrieb auf den Umsatz eigentlich hat und ob die Aufträge nicht auch so reingekommen wären.

Allerdings verändern sich die Marktbedingungen derzeit fundamental und verlangen nach einem neuen, ganzheitlichen und vor allem professionellen Vertriebsansatz.

Schon allein die Tatsache, dass die besten 20% eines Vertriebsteams im Schnitt für 60% der Umsätze stehen, zeigt, wie viel Potenzial hier zu heben ist.

Tatsächlich kann ein kompetent aggressiver Vertrieb zum primären Wachstumstreiber für eine Unternehmen werden.

Warum das so ist und mit welchen Schritten ein Unternehmen mit Sales Drive nach vorne gehen kann, dass bespreche ich heute mit Autor und Professor und Sales-Spezialist Dirk Zupancic.

Beitragsbild

Vertrieb als wichtigster Wachstumstreiber – Interview mit Dirk Zupancic

VertriebsFunk Episode 572 – Wachstum läßt sich über verschiedene Hebel erzeugen.
Im deutschen B2B Umfeld ist der Vertrieb allerdings der am meisten unterschätzte Wachstumsfaktor.
Die Mehrheit der Unternehmen wächst seit Jahren mit dem Markt. Viele Unternehmer wissen gar nicht, welchen Einfluss ihr Vertrieb auf den Umsatz eigentlich hat und ob die Aufträge nicht auch so reingekommen wären.

Allerdings verändern sich die Marktbedingungen derzeit fundamental und verlangen nach einem neuen, ganzheitlichen und vor allem professionellen Vertriebsansatz.

Schon allein die Tatsache, dass die besten 20% eines Vertriebsteams im Schnitt für 60% der Umsätze stehen, zeigt, wie viel Potenzial hier zu heben ist.

Tatsächlich kann ein kompetent aggressiver Vertrieb zum primären Wachstumstreiber für eine Unternehmen werden.

Warum das so ist und mit welchen Schritten ein Unternehmen mit Sales Drive nach vorne gehen kann, dass bespreche ich heute mit Autor und Professor und Sales-Spezialist Dirk Zupancic.

So nutzt du Profi-Rhetorik im Job. Inklusive Beispielen.

Wir alle waren schon einmal in dieser Situation: Ein Kollege feuert auf dich einen unangemessenen Kommentar zu deiner Arbeitsleistung oder deinem Outfit ab – und was passiert? Du stehst verloren ohne eine schlagfertige Antwort da. Erst am Abend oder gar am nächsten Tag poppt bei dir die Idee für eine clevere Antwort auf, doch es ist schon zu spät. Ärgerlich, nicht wahr?

In dieser Episode setzen wir unsere rhetorische Analyse fort. Ich erkläre dir explizit vier verschiedene Methoden, um einen schnellen, schlagfähigen Konterspruch ins Rollen zu bringen. Anhand vier ausgewählter Beispiele möchte ich dich heute in meinen rhetorischen Denkprozess mit hineinnehmen. Zu jedem fiesen Beispiel gibt es drei Antwortmöglichkeiten – und eine davon ist ein cleverer Schachzug zu deinen Gunsten!

Fragenhagel Teil 2 – DIE Q&A Runde mit Chris Funk

“Chris, wie schaffst du es über Jahrzehnte motiviert im selben Beruf zu bleiben?”

“Was sind deine Ziele noch für dein Business?”

“Wie kann ich deiner Meinung nach meine beruflichen Erfolge am besten in meiner Bewerbung darstellen?”

Im zweiten Teil des live Q&A beschäftigte ich mich mit den Themen Karriere und persönliche Entwicklung. Zuschauer haben mir spannende, teils auch persönliche Fragen gestellt, die ich offen und ehrlich beantwortet habe.

Wenn Du nicht dabei sein konntest, höre dir gerne die live Episode hier an! Sie knüpft direkt an den ersten Teil der live Q&A Runde der Episode vergangener Woche an. Profitiere in dieser Episode vom Know-How meiner +10 jährigen Erfahrung im Bereich der Personalberatung und dem Recruiting.

So wirst du schlagfertig im Job – Interview mit Wlad Jachtchenko

Jeder Satz ein Treffer – diese Kommunikationsfähigkeit wünschen sich viele von uns. Und tatsächlich scheint es als würde es eine Gruppe von Menschen geben, denen das Talent der Schlagfertigkeit einfach in die Wiege gelegt wurde. Dafür ernten sie jede Menge Bewunderung. Anderen fällt das Kontern richtig schwer. Sie haben keinen lockeren Spruch auf den Lippen, wenn es darauf ankommt. Die Folge: Sie bleiben sprachlos zurück und ärgern sich später. Und im Berufsleben kann ein cleverer Konterspruch wahre Wunder bewirken.

Aber vorab schon mal: keine Sorge, Schlagfertigkeit ist nicht angeboren – man kann sie erlernen. Und um das zu lernen, bist du heute hier genau richtig. Willkommen im Selbstverteidigungskurs “Schlagfertigkeit mit Kontersprüchen”!

Um dich dieser Kunst näher zu bringen, begleitet mich heute mein Interviewgast Wladislaw Jachtchenko. Wladislaw ist Rhetoriktrainer. 2007 gründete er in München die Argumentatorik-Akademie in der Präsentations-, Schlagfertigkeits- und Verhandlungstraining angeboten wird, sowie ein Inhouse-Seminar für Führungskräfte. Wir machen dich heute mit vier dieser Möglichkeiten vertraut, um einen cleveren, lockeren Konterspruch auf deinen gemeinen Gegenüber abzufeuern.

Fragenhagel Teil 1 – Meine Todsünden im Vertrieb. DIE Q&A Runde mit Chris Funk

“Chris, was sind deiner Meinung nach übliche Provisionssätze?”

“Was würdest du sagen, wie man am besten einen Sales Cycle verkürzen kann?”

“Findest du, dass man im Vertrieb immer ehrlich sein muss, Chris?”

Diese und weitere Fragen wurden mir im ersten Teil des live Q & A von meinen Zuschauern gestellt – und ich habe diese Fragen ehrlich beantwortet. Mit über 10 Jahren Erfahrung im Bereich Personalberatung für Positionen im Vertrieb und der Arbeit mit zahlreichen Experten auf ihren Gebieten innerhalb der Vertriebsbranche, habe ich mein Know-How erweitert und möchte mein Wissen auch an meine Zuschauer weitergeben.

Wenn Du nicht dabei sein konntest, höre dir gerne die live Episode hier an! Sei schon gespannt auf den zweiten Teil der Fragerunde in der kommenden Woche, in der wir über die Themen Karriere und persönliche Entwicklung sprechen.